Tanzen

Bye Bye Berliner Naechte – die letzte Berliner Nacht in den Wagenhallen mit The Avener und Juliet Sikora

Nach drei Jahren heißt es nun ein letztes Mal Berliner Naechte.
Doch keinen Grund traurig zu sein, denn nach dem Tanzen ist vor dem Tanz.

Event Details
Samstag, 22. November 2014, 23 Uhr
Berliner Naechte
Wagenhallen (innerer Nordbahnhof 1, 70191 Stuttgart)

Line up
The Avener (96 Musique/ Paris)
Juliet Sikora (Kitball Records/ Dortmund)
Whatelse (WRZ/ Stuttgart)
Tonfall (Heliophobic/ Stuttgart)

Visuals

Titelbild © Copyrights
Berliner Naechte

 

The Avener, welcher vor allem für seinen Track „The Fade Out Lines“ von Phoebe Killdeer, den er Ende 2013 mit elektronischen Klängern und Einflüssen von Rythm’n’Blues und Soul in ein neues Gewand geworfen hat, bekannt sein dürfte, bittet diesen Samstag zu einem ausgiebigen und ausklingenden Tanz. Sein erstes Album dürfte 2015 unter dem Titel „The Wanderings of the Avener“ erscheinen.

Außerdem steht die in Polen geborene Juliet Sikora an den Decks. Mit Tube&Berger gründete sie das Label Kittball Records und veröffentlichte im August die Single „Come on now (set it off).

Es scheint Zeit für Neues. „Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschieden wir uns von einer unserer ersten Veranstaltungsreihen, um Platz für Neues zu schaffen“, so Pier33. Vor allem das Projekt „Diskotiere“ soll weiter vorangetrieben werden. Bei diesem Projekt wird neben der Musik auch die Kunst im Mittelpunkt stehen. Anfang 2015 gibt es dann mehr zu diesem Veranstaltungskonzept.

Aber bis dahin wollen die Jungs und Mädels von Pier33 am Samstag erst einmal eines: „Uns mit einer grandiosen Party von euch fürs Erste zu verabschieden und noch ein letztes Mal Berliner Naechte zu feiern.“

Und wer lässt sich dazu schon lange bitten?

Unterstützung gibt es natürlich aus Stuttgart von Whatelse und den Jungs von Tonfall.

 

 

★ Es ist Liebe verlost 2 x 2 Gästelistenplätze ★

Aufgabenstellung:

1. Beitrag auf unserer Facebook-Seite LIKEN
2. Folgende AUFGABE im KOMMENTARFELD lösen:
„Wie viele Jahre gab es die Berliner Nächte?“

oder

1. Beitrag über unsere Twitter-Seite TWEETEN

Teilnahmebedingungen: Teilnahme ab 18 Jahren. Alle Teilnehmer haben die gleichen Chancen. Die Gewinner werden per Zufall ausgewählt. Das Gewinnspiel ist bis zum Tag der Veranstaltung gültig. Die Gewinner werden über Facebook oder Twitter benachrichtigt – Schaut daher bitte unbedingt im SONSTIGEN Ordner nach. Es werden keinerlei Daten gespeichert oder bekanntgegeben.

Previous post

Das Label LOVEiT feiert die erste Vinyl-Veröffentlichung

Next post

Gottlieb Scheppert veröffentlicht Better Than Reality EP auf URS Records

Mira H.

Mira H.

Smileyverliebt seit 2013 -
Leidenschaftliche Vertexterin -
Motto: Schreiben statt reden -
Musik, Kaffee, Essen -

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *