Tanzen

Daniel Stefanik – Von Leipzig über Detroit nach Stuttgart

Er klingt nach Carl Craig, Jeff Mills, Derrick May, Sven Väth, Ricardo Villalobos und Anthony Rother und erfindet so dann doch seinen ganz eigenen Sound.

[spacer style=“1″]

Event Details
Samstag, 27. Juli 2013, 23:00 Uhr
Daniel Stefanik
Romy S. (Langestr. 7)

Daniel Stefanik (Cocoon / Leipzig)
Chronos (Quo Vadis / Stuttgart)

[spacer style=“1″]

Kaum einer, der die Seele aus Techno und DeepDownDetroit so präzise auf die Tanzfläche legt, wie er. Die spielerische Vielseitigkeit, mentale Wucht und nerdige Ästhetik seiner Musikalien lassen verschiedene stilistische Facetten zu: Dub, House, Techno, Minimal- & Maximalistische Klangbilder. Nun bringt Daniel Stefanik ein bisschen Detroit-Flair nach Stuttgart. Dabei liegt seine Kunst in der Reduktion und dabei die Kernaussage der Musik hervorzuheben und gleichzeitig ein Gefühl der Entrücktheit zu verbreiten.

Als Resident im berühmten Leipziger Club „Distillery„, sorgt er regelmäßig für das gewisse Gefühl von Gänsehaut. In Kürze erscheint übrigens der, mittels Crowdfunding finanzierte, Film zum 20 jährigen Bestehen des Leipziger Clubs.

Nun wisst ihr was euch an diesem Samstag in Stuttgart erwartet. Daher haben wir für euch, natürlich direkt wieder, 2 x 2 Gästelistenplätze im Gepäck.

[spacer style=“5″]

★ Es ist Liebe verlost 2×2 Gästelistenplätze ★
Einfach den Beitrag auf unserer Facebook-Seite liken und gewinnen

Es werden alle Facebook-Likes bis 26.07.2013 / 18:00 Uhr berücksichtigt.

Previous post

Halle und Bremen geben öffentliche Plätze frei - Stuttgart wartet noch ab.

Next post

Es ist Liebe trifft einsauszwei

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *