Tanzen

Die dunkle Seite des Techno – Dystopian Night im Lehmann

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Davon gab’s in den letzten Tagen ja einiges. Aber da es nachts sowieso dunkel wird, kann es da auch ruhig mal düsterer, rauer und melancholischer, ja nahezu dystopisch, zugehen – zumindest tanztechnisch.

[spacer]

Event Details
Samstag, 28. Juni 2014, 23 Uhr
we are Techno pres Dystopian Night
Club Lehmann (Seidenstraße 20)

Line up
RØDHÅD (Dystopian)
Recondite (Live)
Janzon (Code is law)

Visuals

Titelbild © Copyrights
Rødhåd & Recondite
www.trouwamsterdam.nl

[spacer]

Während für die Dunkelheit die Umdrehung der Erde sorgt, sorgt das Lehmann mit seinen beiden Hauptprotagonisten der Dystopian Night für die richtigen Klänge.

RØDHÅD oder auch Mike (seinen Nachnamen behält er lieber für sich) wurde vor ungefähr dreißig Jahren in Berlin geboren. Aufgewachsen in Hohenschönhausen ist es vielleicht wenig verwunderlich, dass es ihn auf die dunkle Seite des Techno zog. 2009 gründete er dann schließlich – nachdem der sich längst einen Namen in Berlins Elektroszene machen konnte – die Partyreihe Dystopian. Zu Gast waren beispielsweise schon James Ruskin, Sandwell District oder Ben Klock.

rohad_lehmann
Mitte Juli bringt RØDHÅD eine neue EP mit dem Titel „Red Rising“ natürlich auf dem Label Dystopian an den Start. Zu erwarten ist Dubtechno, deepe Houseklänge und straighter, reduzierter Techno – auf seinen Platten, wie auch am Samstag im Lehmann. Dann wäre nur noch eine Sache klarzustellen, die RØDHÅD einst in einem Interview mit dem Resident Advisor zum Besten gab: „Ich möchte nicht sagen, dass wir keine fröhlichen Menschen sind, aber für mich ist eben nicht immer alles nur ‚lalalalala‘.“

Für Recondite oder Lorenz Brunner ist es wahrscheinlich Ähnlich. Der Berliner DJ und Produzent steht für introvertierte, melancholische Sounds. Sein im November letzten Jahres veröffentlichtes zweites Album „Hinterland“ auf Ghostly International, lässt sich als Ambient-Techno der feinsten Art, wohl am besten beschreiben. Am Samstag wird es wohl etwas tanzorientierter werden – in Richtung Techhouse. Aber man weiß ja nie…

Lokale Unterstützung gibt es vom Resident JANZON.

Es ist also mal wieder Zeit auf die dunkle Seite des Techno zu wechseln und dafür verlosen wir natürlich Gästelistenplätze:

★ Es ist Liebe verlost 2 x 2 Gästelistenplätze ★

Einfach den Beitrag auf unserer Facebook-Seite LIKEN und TEILEN oder
den Beitrag über unsere Twitter-Seite RETWEETEN und gewinnen.

(Alle Teilnehmer haben die gleichen Chancen!)

Previous post

Songkran Open Air Festival 2014

Next post

Ein Kulturschiff für Bad Cannstatt

Mira H.

Mira H.

Smileyverliebt seit 2013 -
Leidenschaftliche Vertexterin -
Motto: Schreiben statt reden -
Musik, Kaffee, Essen -

2 Comments

  1. Marcel
    25. Juni 2014 at 22:11 — Antworten

    Wo is’n der Tweet?

    • 26. Juni 2014 at 11:43 — Antworten

      Hallo Marcel,

      es genügt einfach den Artikel über den Twitter-Button am Ende des Artikels zu teilen.

      Liebe Grüße

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *