KünstlerReview

Die Veranstaltungsreihe Kitjen startet als Plattenlabel

Mit dem ersten offiziellen Vinyl-, und Digitalrelease „KITJEN001“ betritt das neugegründete Stuttgarter Label des Bar Romantica-Residents & Bookers Igor Tipura, „KITJEN“ die große elektronische Bühne. Der erste Release auf KITJEN gebührt dem Frankfurter House-Familienunternehmen „Hotel Lauer“ – den Brüdern Jacob und Phillip Lauer und ihrem selbstbetitelten Werk „The Lauhmann Brothers.“

Im Dunstkreis des Bar Romantica-KimtimJim-Chicago-House-Revival-Universums entwickelte sich in den letzten Monaten, besonders mit den herrlichen KIMTIMJIM-Partys, oder den wöchtenlichen Kitjen-Veranstaltungen in der Bar Romantica, ein ästhetisch und strukturell sehr an Old-School-House und Chicago-House-Perlen à la Romanthony, DJ Pierre und Frankie Knuckles angelehnter Sound. Ein Spannungsfeld eines neuen Genres. Mehr noch: Es entstand eine Szene, eine kleine schnuckelige Gemeinde fernab jeglicher EDM und Gebollerkultur.

Neben Genregrößen, wie Roman Flügel, St. Malo, oder Shit Robot, die in den letzten Monaten in der Bar Romantica hinter den Decks standen,  entstand um Stuttgarter DJs, wie beispielsweise Manuel Brenner, der Electrosmog-, und Loveit-Crew und allen voran Igor Tipura selbst ein neuer Stuttgarter House-Sound, der seine Vorbilder in Disko und Chicago-House findet. Es werden Konturen einer Szene sichtbar, die exemplarisch auch mit der Dresden Bar an Raum, Followern und Begeisterung in der Stadt gewinnt. Jetzt wird aus der Partyreihe „Kitjen“ ein Label und mit dem ersten Release, diese Stimmung in Vinyl gebrannt.

Da passen „Hotel Lauer“ ideal ins Bild: Die Frankfurter Jungs, die bereits auf „Live at Robert Johnson“ veröffentlichten, betreiben mit ihrem bewusst retrophilen Sound ein gekonntes Verwirrspiel um Referenzen und Adaptionen. Ihr klarer Bezug zu 90er-House-Ästhetik und die Vehemenz der sägenden Synthiemelodien verbindet Intelligenz mit Tanzbein und Analytiker mit Partyvolk. Ihre EP „The Lauhmann Brothers“ besticht hier selbstverständlich auch weit über das Genreidiotie hinaus – eine kluge House-Platte, wie es für KITJEN wohl angebracht und kaum überraschend ist.

Gefeiert wird der Release und Kick-Off am Donnerstag in der Bar Romantica ab 23Uhr.

Zu kaufen gibt es die neue Release sowohl digital (Beatport) als auch als Vinyl (deejay.de / Juno Records)

Previous post

Zu Besuch in Tübingen – Discotronic Night mit Dominik Eulberg

Next post

Dokumentarfilm Housenation - Eine musikalische Reise durch Deutschland

Stefan Sommer

Stefan Sommer

Mein Name ist Stefan Sommer und ich bin seit etwas mehr als einem Jahr Redakteur für diesen wunderbaren Blog.
Meine Hobbys: Lange Spaziergänge am Strand und Minigolf.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *