Clubs

Ein letztes Mal Zapata

Speakeasy, KimTimJim und jetzt das Zapata. Innerhalb kürzester Zeit schließen 3 namenhafte Clubs ihre Türen. Wo soll das noch hinführen Stuttgart.

Mit dem Zapata schließt jedoch nicht nur irgendein Club. Sondern viel mehr eine der letzten Möglichkeiten für Konzerte und Events mit bis zu 1200 Personen in Stuttgart.

Entstanden aus einem Filmset einer Künstlerkooperative hatte sich das Zapata zu einer überregionalen Kulturinstitution entwickelt, die sich nicht nur als Pionier für Caipirinha und Salsa in Deutschland, sondern vor allem durch legendäre Partys, Events und Konzerte einen internationalen Ruf geschaffen hat.

Bis heute war das Zapata einer der Referenz-Clubs Europas, der, in einer alten Industrieanlage aus den 30er Jahren mit einem einzigartigen Ambiente und Soundsystem, eine ideale Plattform für Konzerte, Partys bzw. After-Show-Partys, Events, Performances, Filmprojekte und Workshops bot.

Lady Gaga, Jamiroquai, Buena Vista Social Club, Ruben Blades, Fanta Vier, Jan Delay, New Asian Dub Foundation, Gentleman, Sven Väth, Fred Frith, OutCast, Red Man, Seeed, BonJovi… und erst kürzlich Loco Dice… nur eine kleine Auswahl der Musiker die im Zapata legendäre Konzerte gegeben haben.

Die Gründe für die Schließung liegen laut den Betreibern unter anderem an der Verweigerung der Stadt Stuttgart, die Betriebszeiten des Zapatas von Sonntag 23 Uhr bis Donnerstag 19 Uhr zuzulassen. (Quelle Popbüro)

Was nun mit den anstehenden Shows wie zum Beispiel Fritz Kalkbrenner am 27.04.2013 passieren wird, ist leider noch unklar. Wir halten euch jedoch auf dem laufenden.

Ein letztes Mal Zapatluft schnuppern könnt ihr übrigens am 22. März 2013 bei Klangkarussell

Previous post

33 und Punkt

Next post

Mehr Subkultur. Mehr Clubkultur. Mehr Nachtverkehr

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *