Tanzen

Hölle in der Technohöhle – DJ Hell und Moerbeck bei we are Techno im Lehmann

Bei we are Techno wird es diese Woche hart, rau und dunkel im Lehmann- insofern es dort überhaupt schon einmal hell war. Doch genau das steht am Samstag auf dem Programm: „Hell“! Wenn es so etwas wie Oldschool Techno gibt, dann gehören DJ Hell und Moerbeck zu den Oldschool Techno Veteranen, die bereits die Stürme der Berliner Undergorund Szene der 80er Jahre miterlebt haben.

Event Details
Samstag, 29.November 2014, 23 Uhr
we are Techno Gigolo Edition pres DJ HELL & MØRBECK
Lehmann Club (Seidenstraße 20, Stuttgart)

Line up
DJ Hell (International Deejay Gigolos/ Berlin)
Moerbeck (Code is law / Berlin)
Lukas Stern (Global Ritmico Rec. / Stuttgart)

Visuals
A Free Mind is VJing

Titelbild © Copyrights
A Free Mind
www.vimeo.com/111736451

Dabei erinnert der Name „DJ Hell“ schon ein bisschen an Rammstein und Teufelszenario. Die betreffliche Musik dagegen ist gar nicht mal so diabolisch, sondern wahrer Techno. So ist DJ Hell alias Helmut Josef Geier tatsächlich so etwas wie ein „Klassiker“: Seit 1991 ist er in der Szene tätig, seine erste eigene Single „My definition of house music“ erschien 1993 und begeisterte die Clubs. Dank solchen Erfolgen zog der ursprüngliche Bayer nach Berlin, 1996 gründete er das Label International Deejay Gigolos. Musikalisch reiste er über New Wave, EBM und Hip-Hop zu Electro und Techno.  Spürbare Einflüsse der 80er spiegeln sich in seiner Musik wider, Kollegen wie Laurent Garnier, Jeff Mills, Anthony Rother zählen zu seinem Genre. So trug Hell deutilch zur Rückker der deutschen und internationalen Clubszene bei. Einige Jahre lebte er in New York, heute ist DJ Hell 52 Jahre alt und in seine bayrische Heimat zurückgekehrt, was ihn nicht davon abhält weiter umher zu touren und bei Events wie der Aftershow Party der Berliner Fashion Week aufzulegen.

Auch Moerbecks musikalische Karriere spielt in Berlin. Schon in jungen Jahren produzierte er und ist in Clubs wie dem “Bunker”, “Tresor”, “E-Werk” and “WMF” quasi aufgewachsen. Ab 2005 legte er in der Underground Szene auf, performend mit  seinem damaligen Partner, DJ Sawlin. Moerbeck konzentrierte sich auf Sounddesign und Audio Engeneering. Nach getrennter Zeit mit Sawlin wieder vereint experimentierten die beiden  mit dunklen rauen Industrial Beats, was sie ins Berghain brachte. Seit 2013 betreibt Moerbeck sein eigenes Label „Code is law“.

Nächster Punkt auf dem Line Up: Lucas Stern, ist Resident im Lehmann sowie bei der Reihe Dedance in Ulm und Teil von „The Therapists“. Als DJ war er bereits bei der SEMF, in Berlin, Nürnberg, der Schweiz und in vielen weiteren deutschen und österreichischen Clubs. Seine Art elektronischer Tanzmusik steht für Innovation und Gänsehaut. In diesem Jahr ist es die letzte Chance ihn in Stuttgart zu begrüßen, denn im Dezember bewegt er sich mit seiner Spielzeit vorallem in Österreich. Wir sind besonders gespannt darauf, wie authentisch und nah sich Berliner Underground der 80er Jahre in der Stuttgarter Technohöhle anfühlen wird und wie Lehmanns Stern das zu ergänzen weiß.

★ Es ist Liebe verlost 2 x 2 Gästelistenplätze ★

Aufgabenstellung:

1. Beitrag auf unserer Facebook-Seite LIKEN
2. Folgende AUFGABE im KOMMENTARFELD lösen:
„Wie Alt ist DJ Hell? „

oder

1. Beitrag über unsere Twitter-Seite TWEETEN

Teilnahmebedingungen: Teilnahme ab 18 Jahren. Alle Teilnehmer haben die gleichen Chancen. Die Gewinner werden per Zufall ausgewählt. Das Gewinnspiel ist bis zum Tag der Veranstaltung gültig. Die Gewinner werden über Facebook oder Twitter benachrichtigt – Schaut daher bitte unbedingt im SONSTIGEN Ordner nach. Es werden keinerlei Daten gespeichert oder bekanntgegeben.

Previous post

Neuer Club für ganz kurz - Shot Club

Next post

SEMF 2014: Auf ein Gespräch mit AKA AKA & Thalstroem

Melaila Hanke

Melaila Hanke

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *