Fremdgehen

Nichts wie her mit dem schönen Leben – Festival

Der Sommer steht unmittelbar vor der Türe und längst beginnt die Suche nach neuen unkonventionellen Festival-Locations. Wir empfehlen dieses Jahr, den Ausblick aufs Meer.

[spacer style=“1″]

Event Details
23. – 25. Mai 2014
Her mit dem schönen Leben – Festival
Prora auf Rügen

Alioune & Simon D, ANA, Avatism (live), A Raw Phenomena, Black Loops, Blawan, Bleak (live), Bonjour Ben, Brane, Candy Pollard, Common Sense People aka Konstantin Sibold & Leif Müller, Conrad Kaden, Cris Urban, Cuthead, Daniela La Luz (live), David Goldberg, Deep Down Dave & Essika, Detroit Swindle, DJ Smut, Dürerstuben (live), Epikur, Fritz Holzhauer, Gerd Janson, Hiver, Jacob Groening, Joel Alter, Jonas Friedlich, Joney, Juli N. More, Karl Ferdinand, KiNK, Kollektiv Ost, Kuriose Naturale, Leo, Küchler, Leroy x Robinson, Lexer, Liza, Maan, Madmotormiquel, Magit Cacoon, Mareena, Mark Meyer, Maxâge, Maxim von Terentieff, Mercury, Michal Zietara, Moe & Joe, Momo, Muallem, Oliver Deutschmann, Oliver Schories (live), Oskar Offermann & Edward, Psyk, Punkt Punkt, P.Toile, Recondite (live), Rik Elmont, Robag Wruhme, Robert Etzold, Rødhåd, Sandrow M (live), Sese, Shimé, Slicked-Vision, Smallpeople, Solaris, Steffen Bennemann, Taktimpuls, Theory & Praxys live, Tobias, Staab, Trap10 live, Yannick Robyns, Zenker Brothers

[spacer style=“1″]

Es ist mal wieder an der Zeit, fremd zu gehen, den Kessel zu verlassen und den Weitblick zu genießen. Abseits von Weinbergen und Mercedes-Benz-Stern. Wir fahren raus. Raus ans Meer. Ab nach Prora auf Rügen. Her mit dem schönen Leben und nichts wie rein ins Vergnügen.

hermitdemschoenenleben

Dabei müssen wir über das LineUp nicht mehr wirklich viele Worte verlieren. Die Namen sprechen Bände und die Musik ihre ganz eigene Geschichte. Genau wie die Location als solches. Gefeiert und getanzt wird nämlich auf dem eindrucksvollen Boden von und zu Prora auf Rügen. Einem Ort, der in den 1930er Jahren der Massenerholung und Propaganda dienen sollte. Ein Erholungsort fürs Volk. Über 20.000 Deutsche sollten hier einst ihren Urlaub verbringen. Pauschalurlaub auf Kriegsniveau. In einem Turnus von sieben oder zehn Tagen sollen die deutschen Arbeiter mit ihren Familien durch die „Urlaubsmaschine“ geschleust werden – pro Jahr eine halbe Million Menschen in einer auf acht Monate ausgeweiteten Saison. Als 1939 der Krieg ausbrach, wurden die Bauarbeiten abrupt niedergelegt. Das Seebad wurde nie in Betrieb genommen. Nach Ende des zweiten Weltkriegs, begann die sowjetische Besatzungsmacht, mit dem Abriss der Anlage. 1949 erklärt die neugegründete DDR, Prora zum militärischen Sperrgebiet. Ab 1959 entwickelte sich Prora, zu einem der größten Militärstandorte der Nationalen Volksarmee (NVA) in der DDR. 1982 wird der Fährhafen in Mukran auf Rügen begonnen, das größte baupolitische Projekt der DDR nach dem Bau der innerdeutschen Grenze. Im Zuge dessen avanciert Prora zum größten Stützpunkt von Bausoldaten. Gleichzeitig diente Prora, durch die vielen ansässigen Bausoldaten, als Keimzelle der „Friedlichen Revolution“ von 1989. (Quelle: www.her-damit.info/Prora)

Und mit der friedlichen Revolution, endete auch die Geschichte von Prora. Nun soll dieser Ort mit neuem Leben gefüllt werden. Und was bietet sich da besser an, als die moderne Form des friedlichen Protestes? Tanzen und ein schönes Leben miteinander, statt Krieg und Zerstörung. Make love, not war! Dennoch legen die Veranstalter sehr viel Wert darauf, dass die Geschichte dieses Ortes nicht vergessen wird. In Zusammenarbeit mit dem Prora Zentrum, entsteht die Möglichkeit, während des Festivals, auch die Vergangenheit des Ortes kennenzulernen.

Insgesamt stehen 3000 Tickets im Vorverkauf zur Verfügung. Und zwar nur im Vorverkauf.
Bis Ende April habt ihr noch die Möglichkeit, euch entsprechende Tickets zu kaufen. Der Ticketpreis beläuft sich auf 96,30 Euro und beinhaltet bereits sämtliche Gebühren für Camping, Müllpfand, VVK sowie Porto. Eine genauere Aufschlüsselung der Kosten sowie die Möglichkeit ein Ticket zu erwerben, findet ihr hier: www.her-damit.info/Tickets

Für uns sicherlich eines der Festival-Highlights des Jahres.
Daher gibt es von uns auch direkt die Möglichkeit 1 x 2 Drei-Tages-Tickets zu gewinnen.

Das Gewinnspiel endet am 31. März 2014.

[spacer style=“5″]

★ Es ist Liebe verlost 1 x 2 Drei-Tages-Tickets ★

Einfach den Beitrag auf unserer Facebook-Seite LIKEN und TEILEN oder
den Beitrag über unsere Twitter-Seite RETWEETEN und gewinnen.

Previous post

Der faulste Mensch der Welt - FAUL im Cue Club

Next post

Hyte Club presents Format: B im Lehmann

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *