FremdgehenTanzen

Neues Festival im urbanen Herzen von München – Organic Dance Music Festival 2014

Während es in anderen Städten keinen Platz für Festivals gibt, versucht man in München mitten im urbanen Herzen der Stadt ein neues Festival zu etablieren. Das Organic Dance Music Festival 2014 trumpft mit 30 elektronischen Künstlern, zwei Indoor- und einem Outdoor sowie Secret-Floor auf.
[spacer]

Event Details
Samstag, 31. Mai 2014, 14 Uhr
Organic Dance Music Festival 2014
Lilienthalallee 29, 80939 München

Lineup
Fritz Kalkbrenner, Phonat, HVOB, Monkey Safari, Tensnake, Howling, Moderat, Boys Noize, Rhode&Brown, Königleopold, Bilderbuch, Ame *Live, Cocolores, Veli X Viwo, Alex Banks, Dj Spinn & Dj Taso, Rustie, Feadz, Modeselektor, Schlachthofbronx, The BUG feat Flowdan, SCNTST,  Greta liebt Paul, Flynn, Damnitsdisco, Paul And The Hungry Wolf, Staab, Baal, DJ Hell und Christian Pommer

Tickets
www.eventim.de
www.ticketmaster.de

Titelbild © Copyrights
Organic Dance Music Festival
www.organicdancemusicfestival.com
[spacer]

Nach dem Her mit dem schönen Leben – Festival auf Rügen, kommen wir Heute dem Kessel wieder etwas näher. Unsere nächste Ausgabe in der Kategorie „Fremdgehen“ widmet sich dem Organic Dance Music Festival in München. Knapp 230 Kilometer sind es laut Routenplaner vom Stuttgarter Hauptbahnhof bis in die Lilienthalallee 29 in München. Das schafft man mit dem Auto, bei guter Verkehrslage, in ca 3 Stunden. Da das Festival erst um 14 Uhr beginnt, also ein idealer Samstagausflug für die ganze elektronische Familie.

organicdancemusicfestival
Getanzt werden darf auf insgesamt vier unterschiedlichen Floors. Zenith, Kesselhaus, Ego FM Floor (Open Air) und Secret Floor. Los geht es ab 14 Uhr, oben ohne (Open Air), auf dem Ego FM Floor mit unter anderem Greta liebt Paul, HVOB, Monkey Safari und Tensnake. Ab 18:30 Uhr geht es dann auch im Kesselhaus und Zenith zur Sache. Dort findet Ihr Künstler wie Boys Noize, Howling, Moderat, Fritz Kalkbrenner, Ame, Alex Banks, Rustie, Feadz, Modeselektor oder die Jungs von Schlachthofbronx. Den vollständigen Timetable könnt Ihr bereits jetzt unter www.organicdancemusicfestival.com einsehen.

Die Tickets für das Event gibt es bereits ab 51,90 Euro bei Eventim oder Ticketmaster.
Beim Ambiente vertrauen die Veranstalter ganz auf den klassischen Charm der Industrie.

I. Zenith
Die zwischen 1916 und 1918 erbaute Zenith-Industriehalle bietet ihre mächtigen Dimensionen für große Popevents an. Bei Organic steht sie als Main Floor ganz im Zeichen einer deutschen Clubkultur, die im internationalen Vergleich eine Art Champions League des weltweiten Techno-Geschehens markiert. Das Etikett „Made in Germany“ macht in diesem Zusammenhang durchaus wieder Sinn, auch, weil sich bei Organic eine ganze Reihe von Künstlern versammelt, die längst über die Enge der tatsächlichen Clubs hinausgewachsen ist. So haben Künstler wie Boys Noize oder Fritz Kalkbrenner zwar ihre Karrieren in Clubs begonnen, füllen mit ihren Shows jedoch längst riesige Stadien. Ebenso wie Apparat und Modeselektor, die spätestens mit ihrem Projekt Moderat auch ihren Stil weg von einem klassischen Clubsound und hin zu großen Konzertbühnen entwickelt haben. Aber auch Acts wie The Howling oder Tensnake gehören nicht nur zu den Aushängeschildern deutscher Clubmusik, sondern sind durch ihre Innovationen längst zu internationalen Superstars der Szene geworden.

zenith
II. Kesselhaus
Den zweitgrößten Floor hosten die Münchner Export-Schlager schlechthin: Schlachthof Bronx. So waghalsig wie ihre berüchtigten Live-Shows die unterschiedlichsten Stilarten und Genres durcheinanderwerfen, so eklektisch kommt auch das von ihnen kuratierte Programm des Kesselhaus-Floors an den Start: Bass-Musik in all ihren wunderbaren Facetten. Favela Funk, Dancehall und Ghetto-Rave. Alles mit dabei. Acts wie die stilbildenden Modeselektor reißen alles mit, was bei drei nicht von der Palme fällt.

kesselhaus
III. Ego FM Floor (Open Air)
Der Open Air Floor wir von Bayerns wichtigstem Radiosender für alternative Musik der Gegenwart bestückt. Hier finden die Acts statt, die im Augenblick die Clubs dieser Welt zum Siedepunkt treiben. Künstler wie Monkey Safari, HVOB oder Cocolores stecken den (Tech-)House-Sound des Hier und Jetzt ab: Treibende Grooves, poppige Hooklines und eine Deepness, die unter Umständen tagelang nachwirkt. Unter freiem Himmel in den Sonnenaufgang … ähem … Sonnenuntergang.

egofmopenair
IV. Secret Floor
Schließlich gibt es noch den Secret Floor, den jeder im Laufe des labyrinthischen Festivalgeschehens erst einmal finden muss. Viel Glück dabei. Die Suche lohnt sich jedoch, immerhin findet man hier jene heimischen Gewächse, die in Münchens Untergrund gediehen sind. Lokale Djs, Produzenten, Labels und Veranstalter präsentieren hier den Sound of a City, die weit mehr zu bieten hat, als Dirndl und Bier vom Fass (auch wenn dagegen nichts einzuwenden ist).

Solch ein Spektakel sollte man sich nicht entgehen lassen. Daher haben wir uns für euch mal richtig ins Zeug gelegt und gleich 8 Tickets, 2 MODERAT Alben, 2 MODERAR Shirts Größe M+L,  1 BOYS NOIZ Album OiOiOi, 1 BOYS NOIZ Album Out of the Black – The Remixes und 2 BOYS NOIZE Caps besorgt!

[spacer]

★ Es ist Liebe verlost ★

4 x 2 Festival-Tickets
2 x das aktuelle MODERAT Album (Tour Edition)
2 x MODERAT Shirts – limited edition (Größe M+L)
1 x BOYS NOIZ Album OiOiOi
1 x BOYS NOIZ Album Out of the Black – The Remixes
2 x BOYS NOIZ Caps

Einfach den Beitrag auf unserer Facebook-Seite LIKEN und TEILEN oder
den Beitrag über unsere Twitter-Seite RETWEETEN und gewinnen.

(Alle Teilnehmer haben die gleichen Chancen!)

Previous post

Die letzte Afterhour.

Next post

Zeit für Safari – Monkey Safari im Kowalski

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *