Künstler

Rein Action Raus – Mäh und das Universalgenie John Air

MÄH und da waren sie. Provokante, weiße Schafe, im tristen grauen Kessel Stuttgarts. Sie strebten nach urbaner Intervention, Streetart und dem audiovisuellen Orgasmus. Ihr Mut zur Veränderung sollte uns alle auf die Probe stellen.

Mitte 2012 machte eine neue Gruppierung die Straßen von Stuttgart unsicher. Wie aus dem Nichts entstanden einzigartige Kunstwerke, die selbst renommierten Künstlern auf der ganzen Welt den Atem raubten. So schrieb der mehrfach ausgezeichnete Schauspieler Banksy einst: „The white sheep are the most promising group in the urban intervention-scene lately“. Selbst Alfred E. Neumann betitelte die Stuttgarter Schafe als total verrückt und geil. (Quelle Facebook) Dabei forderten die weißen Schafe, die scheinbar zur Produktgattung „Black Ugly Sheeps“ zählten, lediglich die Verbannung des Alltags.

Allen voraus, das Universalgenie John Air.
Sie lebten für den Moment. Sie unternahmen, überraschten und bewegten.

Doch dann kam alles ganz anders.

John Air in: REIN ACTION RAUS. Am 01.12.2013 um 20.15 Uhr auf EinsPLUS.

Und für alle die mehr wollen als lediglich „Rein Action Raus“, für den hält das Making Of „Wer ist John Air?“ am 02.12.2013 um 14.15 Uhr sicherlich einige Überraschungen bereit.
Oder ab 03.12.2013 unter www.reinactionraus.de

Previous post

Was Tarzan noch wusste - neue schwulenfreundliche Partyreihe "Beefcake"

Next post

Solee's Podcast für die Liebe | No. 1

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *