Clubs

Stereo 5.1 schließt endgültig

Vor ein paar Tagen haben wir Euch noch darüber informiert, das es keine weitere Afterhour mehr im Club Stereo 5.1 geben wird. Nun verkündet der Betreiber des Clubs offiziell:

„Nach 16 Jahren ist es an der Zeit, Lebewohl zu sagen: Die Stereo Lounge schließt Ende Juni ihre Pforten – für immer! 

Im letzten Monat verabschieden wir uns mit einem würdigen Abschiedsprogramm von euch und von unserem Laden. Mit den DJs, die die Stereo in den letzten 16 Jahren geprägt und zu dem gemacht haben, was sie seit weit über einem Jahrzehnt ist: Die Anlaufstelle in Stuttgart für alle, die fernab vom Einheitsbrei auf der Theo gepflegt zu den nicesten HipHop-Tunes tanzen und in entspannter Atmosphäre feiern wollen. Wer hätte, als Oskar den damals als „schwarzes Loch“ bekannten Laden übernommen hat, gedacht, dass aus der Stereo eine solche Erfolgsgeschichte wird? In den schnelllebigen Zeiten, in denen Bars und Clubs kamen und gingen, war die Stereo die Konstante im Nachtleben der Landeshauptstadt. Doch irgendwann hat alles ein Ende – und das ist jetzt gekommen.

Im Abschiedsmonat heißt es als Dank für eure Treue jeden Abend „Eintritt frei!“ – also kommt noch einmal vorbei, feiert und trinkt mit uns auf die schönen Erinnerungen. Wir freuen uns auf Euch!

Oskar, Mercan & das gesamte Stereo-Team“ (Quelle: Facebook)

Diese Entscheidung kommt nun doch recht überraschend, insbesondere da wir vor wenigen Tagen noch ein Gespräch mit dem Betreiber hatten und zu diesem Zeitpunkt lediglich über das Ende der Afterhour gesprochen wurde. Nun ist also Schluss. Nach 16 Jahren b.z.w 6 Monate nach Renovierung der Räumlichkeiten.

Am Ende stellt sich uns die Frage: Bleibt der Keller am Berliner Platz weiterhin ein Club oder werden die Räumlichkeiten für andere Dinge zweckentfremdet. Vielleicht Keller-Büroräume. Wäre mal was Neues.

Titelbild: Stereo 5.1 – Pressebild von Josh von Staudach.

Previous post

Solee mit neuer Single "Ditzingen"

Next post

Rocker in Exile die Dritte - Moonbootica in den Wagenhallen

Knatterflatter

Knatterflatter

Lang lebe die elektronische Musik!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *